Schmied Tom CarstensAGBs Kursschmiede

AGBs Kursschmiede

Allgemeine Kursteilnahmebedingungen für Schmiedekurse
bei Tom Carstens, Angerbreite 39, 82541 Degerndorf
 
1. Jede/r Kursteilnehmer/in verpflichtet sich, den Anweisungen des Kursleiters Folge zu leisten.
 
2. Jede/r Kursteilnehmer verpflichtet sich, sämtliche Räumlichkeiten, Einrichtungen, sowie Werkzeuge und Kursmaterial pfleglich zu behandeln und etwaige Schäden unverzüglich an den Kursleiter zu melden. Jede/r Kursteilnehmer/in haftet für fahrlässig oder vorsätzlich verursachte Schäden an Drittpersonen mit seiner/ihrer Privathaftpflichtversicherung.
3. Jede/r Kursteilnehmer/in betritt das Gelände der Angerbreite 39, 82541 Degerndorf und nutzt deren Einrichtungen auf eigenes Risiko und eigene Gefahr.
Die Schmiede Tom Carstens übernimmt keinerlei Haftung für Schäden jeglicher Art, gleichgültig aus welchem tatsächlichen oder rechtlichen Grund diese entstehen sollten mit Ausnahme der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit, welchen den Kursteilnehmer und/oder den ihn begleitenden Erziehungsberechtigten und/oder vertretungsberechtigten Personen während des Aufenthaltes auf der dem Gelände der Angerbreite 39, 82541 Degerndorf, der Teilnahme an den vorgenannten Veranstaltungen der Schmiede Tom Carstens entstehen.
Vom Ausschluss oder Begrenzung der Haftung ausgenommen sind Pflichtverletzungen, die auf einer grob fahrlässigen Handlung von Tom Carstens oder eines Erfüllungsgehilfen beruhen.
4. Bei Teilnehmern unter 18 Jahren ist eine schriftliche Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten vorzuweisen.
5. Der Haftungsausschluss erfasst auch die Angestellten, freien Mitarbeiter und/oder sonstigen Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen von Tom Carstens anlässlich ihrer Tätigkeit für die Schmiede und/oder den Kursteilnehmer bzw. dessen Erziehungsberechtigten und/oder Vertreter, unter Verweis auf Ziffer 4.
6. Sollte dennoch ein Schaden entstehen, so ist jedenfalls die Höhe der Haftung auf die Versicherungssumme der von der Schmiede Tom Carstens abgeschlossenen Haftpflichtversicherung begrenzt, unter Verweis auf Ziffer 4.
7. Hinweis auf Risiko und Haftung
Es ist dem Kursteilnehmer/in bewusst, dass ein Schmiedekurs besondere Anforderungen an die körperliche Verfassung stellt und insoweit übernimmt der Kursteilnehmer/in das volle Risiko für seine Teilnahme an diesem Kurs. Der Kursteilnehmer/in erklärt, dass er/sie körperlich gesund ist und keine Leiden hat, die eine Teilnahme an einem Schmiedekurs ausschließen oder davon abraten. Ferner erklärt der Kursteilnehmer/in, dass er eine Privathaftpflichtversicherung abgeschlossen hat, die eventuellen Schäden bei der Kursteilnahme abdeckt. Mit Zeichnung des Kursteilnahmevertrages nimmt der Teilnehmer die vorstehenden Vertragsbestimmungen zur Kenntnis und erhebt sie zum Vertragsinhalt. Der Kursteilnehmer/in erklärt sich mit den Kursteilnahmebedingungen einverstanden.
Außerdem wurde der Kursteilnehmer/in darüber aufgeklärt, dass Rücksichtnahme auf andere Personen in der Werkstatt / am Feuer und das Beachten und Berücksichtigen ihrer Handlungen notwendig ist, um Verletzungen während des Schmiedens und der damit verbundenen Tätigkeiten zu vermeiden. Jede/r Kursteilnehmer/in verpflichtet sich persönliche Schutzausrüstung bestehend aus festem Schuhwerk, Handschuhen, Lederschürze und Schutzbrille während der Kurszeit zu tragen. Jede/r Kursteilnehmer/in wurde ausdrücklich darüber aufgeklärt, dass ein Arbeiten ohne diese Schutzausrüstung sehr gefährlich ist.
Jede/r Kursteilnehmer bestätigt, dass er/sie auf die Gefahren des Schmiedens, wie Verbrennungen, Augenverletzungen durch abspringenden glühenden Zunder, Prellungen, Kopfverletzungen und Knochenbrüche durch zurückfedernde Hämmer, Quetschungen an den Füßen durch herabfallendes Material oder Werkzeug und die allgemeinen Risiken einer körperlich anstrengenden Tätigkeit, die ungewohnt ist, hingewiesen wurde.
8. Hygieneregeln
Oberstes Gebot ist die Einhaltung der Abstandsregelung von 1,5 m zwischen den Kursteilnehmer/innen in allen Räumen, sowie beim Betreten und Verlassen der Räumlichkeiten.
Jeder Kursteilnehmer muss eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Kinder sind bis zum 6. Geburtstag sind von der Tragepflicht befreit.

Personen, die in den letzten 14 Tagen Kontakt zu COVID-19- Fällen hatten oder Personen, mit unspezifischen Allgemeinsymptomen und respiratorischen Symptomen jeder Schwere ist die Teilnahme an den Kursen untersagt.

Sollten Kursteilnehmer während des Aufenthaltes Symptome entwickeln, haben diese umgehend die Werkstatt zu verlassen.